Katastrophe! | PCSPECIALIST

Katastrophe!

Sascha Rossier

New member
Ich hatte eigentlich immer gute Erfahrungen gemacht mit Euch. Aber bei meiner letzte Bestellung, die mit 4500 Schweizer Franken auch die teuerste war, seid ihr auf dem besten Weg, es so richtig übel zu versauen:

In Kürze:

14.12.2019 - Desktopcomputer bestellt und bezahlt (- 4500 Franken)
02.01.2020 - Computer wurde verschickt
08.01.2020 - Computer kommt in Zürich an, unbrauchbar, Grafikkarte 2080Ti WaKü kaputt


16.01.2020 - Rechnung von DPD für Verzollung (-425 Franken)
21.01.2020 - Nach Absprache mit dem Kundendienst: Rücksendung des PCs - auf meine eigenen Kosten! (- 83 Franken)
28.01.2020 - Rücksendung angekommen, Reparatur startet
12.02.2020 - Reparierter Computer wird wieder nach Zürich geschickt
19.02.2020 - Compter kommt in Zürich an - wieder unbrauchbar, wieder/immernoch Grafikkarte 2080Ti WaKü kaputt, ich flippe aus und schreibe erneut dem Kundendienst


24.02.2020 - Meldung vom Kundendienst: Ich solle mal die Grafikkarte aus- und wieder einstecken
25.02.2020 - Ich melde, dass ich das bereits versucht habe aber die Grafikkarte nicht läuft.
03.03.2020 - Bis heute nichts mehr gehört, ausser
03.03.2020 - ... von DPD: eine weitere Rechnung erhalten für die erneute Verzollung desselben Computers (-426 Franken)

Fehler passieren, das ist klar. Normalerweise benutzen gute Firmen solche Fehler-Momente um ihre wahre Grösse zu beweisen. Sie lösen das Problem unkompliziert, schnell und vor allem ohne weitere Kosten zu verursachen. Leider ist hier das totale Gegenteil der Fall. Ich warte seit dreieinhalb Monaten auf ein funktionierendes System, habe zusätzlichen finanziellen Aufwand, muss mich zusätzlich mit Mails, Post und Zoll herumschlagen aber anscheinend will sich niemand so richtig ernsthaft kümmern.

Tragisch und extrem ärgerlich!
 
Last edited:

rastagoose

Moderator
Staff member
Moderator
Guten Tag,

Es tut mir sehr leid, dass du solche Erfahrung mit uns erlebt hast. Bitte schick uns eine E-Mail mit deiner Auftragsnummer, damit wir deinen vorherigen E-Mail Verkehr mit uns und eine Lösung für dich finden können. Unsere E-Mail Adresse lautet: [email protected]
 

Sascha Rossier

New member
Danke für die Fürsorge, Rastagoose, aber wie Du oben lesen kannst bin ich mit eurer Info-Email-Adresse seit Januar in Kontakt. Aber dennoch gerne hier die Auftragsnummer: 1637402

Update zur Katastrophen-Story:

04.03.2020 - Auf eine weitere Message von mir wird dann aber reagiert: Ich solle den PC nochmals zurückschicken und ich bekäme ein komplett neues System. Mein Vorschlag, dass ich ja selber die Grafikkarte auswechseln könne, heisst es, dass dies aufgrund der Wasserkühlung nicht ratsam sei und das bei einem solchen Eingriff durch mich die Garantie verfallen würde. Macht Sinn. Ausserdem bin ich mittlerweile so weichgekocht, dass mir alles recht ist, wenn ich nur Endlich eine laufende Kiste bekomme die ich letzten Dezember bestellt un bezahlt habe. Neues System tönt also gut für meine geschundene Seele.
04.03.2020 - Auf meine Anfrage hin bestätigt mir DPD, dass ich den Einfuhrzoll nicht doppelt zahlen müsse und die Rechnung storniert wurde. Phu!
12.03.2020 - Ich schicke das System ein zweites Mal zurück nach England. Swisspost. Nochmals 83 Franken.
23.03.2020 - Das Paket wurde Zugestellt.
25.03.2020 - PC Specialist fragen nach meinen Bankdaten um mir 35 Pfund zu überweisen. Als Anteil an den Kosten für die Rücksendung. Nett.
Aber bis jetzt hab ich ohne eigenes Verschulden bereits 186 Franken Portokosten ausgelegt.

Mal kukken was passiert. Das Corona-Virus macht das Ganze für PC Specialists nicht einfacher, dass weiss ich.
 

Sascha Rossier

New member
31.03.2020 - Habe wieder eine Woche lang nichts gehört und frage nach. Es stellt sich heraus. Das Paket wurde gar NICHT zugestellt. Ich frage bei der Post nach: Es heisst das Paket wurde durch den englischen Transport-Partner beschädigt und wird nun zurückgeschickt an den Absender.
Ich müsse nach Erhalt ein Schadensprotokoll machen und dies bei der Post einschicken. Die Post werde dann Nachforschungen anstellen und entscheiden ob mir die Portokosten rückerstattet würden. Denn: Elektronische Geräte seien nicht versichert. Worst Case: Vier Monate lang rumgestresst und auf einen Computer gewartet, am Ende nichts bekommen und rund 5000 Franken verloren. Ich kaufer mir Beruhigungstropfen und fange mit Yoga an.
Letzte Hoffnung: Vielleicht ist nur das Paket beschätigt allenfalls das Glasgehäuse zerschlagen aber die Komponenten funktionieren noch. Wir werden sehen.
 

deckelmouk

New member
Irgendwelche Neuigkeiten? Hatte meinen PC heute bekommen und sprang nicht an, nachgeschaut, Festplatte hinten komplett kaputt... Montag zurückschicken -.- wieder warten und ich brauch dringend einen PC für meine Arbeit... 3000 euro für nichts. Ich überlege mir ernsthaft ob ich nicht einfach mein Geld zurückfragen soll. ...Es würde sehr wahrscheinlich ewig hin und her gehen: Ich schicke es weg, es kommt defekt an, schicke es wieder weg, kommt wieder defekt an....
 
Last edited:

Morph

New member
oh man das kilingt ja garnicht gut:unsure: wollte mir bei PCZ eigentlich demnächst ein System bestellen, aber nach diesem Beitrag hier habe ich etwas bedenken:cautious:
 

Sascha Rossier

New member
03.04.2020 - Nachricht von PCZ. Sie seien untröstlich dass es so gekommen ist und würden mir helfen das Problem so schnell wie möglich aus der Welt zu schaffen, sobald ich das Paket zurückerhalten habe. Aussedem erhalte ich eine weitere Gutschrift über 50 Pfund. Nice. Tropfen auf den heissen Stein, aber Nette Geste. Danke.

04.05.2020 - Habe das Paket zurückbekommen. Seitenscheibe des Case total zertrümmert, Blechteile des Gehäuses verbogen. Ich teste ob der Computer startet. Maschine läuft noch, ausser die Grafikkarte - aber die ist ja noch nie gelaufen - ich ersetze kurz mit einer Ersatzkarte, die ich rumliegen habe und es scheint, dass das System trotz kosmetischer Zerstörtheit sonst noch funktioniert. Ich melde mich bei PCZ und schlage vor, dass ich nur noch die kaputte Grafikkarte zurückschicke und biete an, dass ich die Karte (inkl WaKü-Block) dann selber einabaue. In der Not würde ich durch den eigenen Eingriff sogar auf die Garantie verzichten.


05.05.2020 - Schweizer Post at it's best: Ich bekomme eine Rechnung über rund 440 Franken für Transport und Einfuhr des Computers. Nur schnell zum auf der Zunge zergehen zu lassen: Ich schicke ein Computersystem im Wert von 4500 Franken nach England. Ganz klar deklariert als Reparatursendung. Porto: 80 Franken. Die Schweizer Post beschädigt das Paket beim Transport und braucht EINEN MONAT um das Paket wieder zu mir zurückzusenden. Dann heisst es beim Kundendienst: Elektronische Geräte sind von der Haftung ausgeschlossen. Und dann eben noch ne Zollrechnung wegen ihrer selbstverschuldeten Rücksendung von meinem beschädigten Computer über 440 Franken. Mal ganz abgesehen von den gefühlten 100 Mails die ich hinundher senden musste. Ich glaub ich dreh durch.

Wenn man kein Glück hat, kommt auch noch Pech dazu.

08.05.2020 - Ich melde mich beim Schweizer Zollamt und reiche alle erforderlichen Dokumente eine auf dass man mir die ungerechtfertigten Zollgebühren erlassen möge. Sie tönen nett und hilfreich. Obs was bringt werd ich sehen.

06.05.2020 - PCZ antwortet auf meinen Vorschlag. Sie seien immernoch untröstlich und würden meinen Vorschlag, nur den GPU selber auszutauschen, mit ihrer Reparaturabteilung besprechen. Sie würden sich umgehend melden.

12.05.2020 - Nichts mehr gehört. Ich finde eine Woche ist ziemlich lang für die Abklärung einer kleinen Frage (vor allem weil man mir "so schnell wie möglich" helfen wollte) und melde mich per Mail nochmals.

19.05.2020 - Immer noch nichts gehört. 2 Wochen nichts. Ich bin frustriert, habe aber soeben nochmals eine höfliche Anfrage gesendet. Und update diesen Thread. Wahrscheinlich auch als Selbsttherapie.

Zwischenrechnung bis heute:

- 4500 CHF für den Computer
- 160 CHF für Rücksendungsporto Schweizer Post
- 880 CHF für Zollgebüren
+ 85 Pfund (ca. 100 CHF) Rückerstattung von PCZ

= 5486 CHF Total

Für einen Rechner, bei dem die rund 1200 Franken teure 2028Ti nicht funktioniert.
Bestelldatum, des System 14.12.2019, also vor gut 5 Monaten
 
Last edited:
Top